Widerstandsräume

Unter dem Namen WIDERSTANDSRÄUME veranstaltet die Zionskirche der Kirchengemeinde am Weinberg und der Förderverein Zionskirche Berlin e.V. im Jahr 2014 eine Reihe von Erzählsalons, Ausstellungen und Lesungen zur Rolle der evangelischen Kirche und der Opposition in der DDR.

Der thematische Schwerpunkt "25 Jahre Friedliche Revolution" wird durch die Projektförderung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur befördert. In Kooperation mit der Havemann Gesellschaft wird Zion die Arbeit der Umweltbibliothek und ihr Wirken beleuchten.

WIDERSTANDSRÄUME geht aus vom Lutherwort "Hier Stehe Ich" und ist eng verzahnt mit dem Themenjahr "Reformation und Politik" im Rahmen der Lutherdekade.

Gemeindeglieder, Aktivisten und Zeitzeugen sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen und einzubringen.

Wenn Sie Interesse haben, dann melden Sie sich doch bitte unter

 widerstandsraeume@gemeinde-am-weinberg.de
W
ebseite: http://www.widerstandsraueme.de

Die Zionskirche überwacht von der Stasi


RHG, Matthias-Domaschk-Archiv Berlin/ MfS, BV Berlin, Abt. XX 2748. Berlin, 04.03.1987, das MfS nimmt heimlich die Zionskirche am Zionskirchplatz auf.

 

 

 

 

 

Seite drucken