Die Freitheit des Kindes

Kinder müssen über ihr Dabeisein in den Gruppen und über ihr Alleinsein selbst entscheiden können und zu beidem die Gelegenheit erhalten - im Rahmen der Möglichkeiten, die der Kindergarten bietet. Wenn das Kind mit all seinen Stärken und Schwächen angenommen wird, kann es lebendig bleiben, sich frei und eigenständig entwickeln. Unser Ziel ist es, die Umsetzung der Erfahrung und Wahrnehmung zu unterstützen.

Jedes Kind hat das Recht, innerhalb der Gruppe seine Individualität und Kreativität auszuleben. Dabei hat das Kind die Chance, seine bereits erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu festigen bzw. weiterzuentwickeln.

Durch das offene familiäre Klima innerhalb der Gruppe hat das Kind die Möglichkeit, seine Meinung, Gefühle, Wünsche, Freude, Ängste, Aggressionen und Probleme zu äußern und dabei die Gewissheit, von allen ernst angenommen zu werden. Wo das Kind seine Gefühle wie seine Lernbegierde zulassen und ausleben kann, trägt es zu seinem lebendigen Leben, voller Überraschungen, voller Kraft und ohne Ängstlichkeit bei. Unterstützend für diesen Prozess bieten wir uns als aufrichtige Beziehungspartner an.

Seite drucken