Arbeitsweise und Angebote

In der Planung des Tagesablaufes achten wir darauf, dass die Kinder genügend Zeit haben für ihre einzelnen Spielphasen. Für die Planung der Angebote werden sowohl Situationen aus dem Freispiel und der Lebensumwelt der Kinder als auch feststehende, jahreszeitlich bedingte Themen und Feste genutzt. Freispiel sowie Angebote im Tagesablauf während der gesamten Kindergartenzeit sind eine Hinführung zur Schulfähigkeit der Kinder.

Wir möchten bestehende Fertigkeiten und Fähigkeiten der Kinder festigen, sie für Neues interessieren und auch Neues mit ihnen entwickeln. Pädagogische Angebote und Freispiel haben für uns den gleichen Stellenwert. Das Freispiel sehen wir als wichtigste Lernmöglichkeit des Kindes an, zu der das Kind bereits erfahrene Inhalte und Impulse aus dem pädagogischen Angebot und der Lebensumwelt verarbeiten kann.

Grundlage unserer Arbeit ist die Kritikfähigkeit und gegenseitige Akzeptanz. Die Reflektion unseres Tuns erfolgt während der Arbeit mit dem Kind und durch Gespräche im Team. Dabei ist die Unterstützung durch die Eltern eine wünschenswerte Ergänzung.

Im Morgenkreis soll den Kindern durch Gebete, biblische Geschichten, Liedern und Kreisspielen der christliche Glaube nahegebracht werden. Der Morgenkreis ist eine gute Möglichkeit, soziale Beziehungen, wie die Fähigkeit zum Zuhören, Rücksichtnahme und soziales Verhalten, zu erlernen und zu festigen.
Unser Ziel ist es, den Kindern Rücksichtnahme gegenüber Kindern und Erwachsenen zu vermitteln.
Da wir mit den Kindern in einer harmonischen und ruhigen Atmosphäre leben und arbeiten möchten, sind wir bemüht, mit ihnen leise zu reden und auf jedes Kind einzeln einzugehen.

Zu unseren Angeboten gehören: wöchentlich eine Stunde Englischunterricht; musikalische Früherziehung; Besuche von Ausstellungen, Museen und Theatern; Ausflüge, eine Kindergartenreise im Jahr u.v.m.
Außerdem findet jährlich ein großes Sommerfest statt, das gemeinsam mit den Kindern, Eltern und Erzieherinnen gestaltet und organisiert wird.

Seite drucken