Fusion

Logo SophienUnsere Gemeinde gibt es in der jetzigen Form seit dem 1.1.1999. Es war ein mutiger und entschlossener Schritt, gleich sechs Gemeinden mit ihrer je eigenen Geschichte und Befindlichkeit zusammenzuschließen.

Die Idee: Die drei intakten Kirchen (Golgatha-, Sophien- und Zionskirche) mit je einer Pfarrstelle als Gemeinde-Kristallisationspunkte zu stärken und auch unabhängig voneinander ein eigenes Gemeindeleben zu ermöglichen. Bestimmte Arbeitsbereiche - zum Beispiel die Jugendarbeit - werden an einem Ort für die ganze Gemeinde angeboten.

Die Gemeinde als ganze hat so für alle ein Integrationsangebot bereit. Und die Gemeinde ist so stark genug, den Herausforderungen des neuen Jahrhunderts zu begegnen. Zum Beispiel der Aufgabe, für die St. Elisabeth-Kirche, für die St. Johannes-Evangelist-Kirche und für die Zionskirche Nutzungskonzepte zu entwickeln und ins Werk zu setzen (vgl. Kultur in Kirchen).

Der Evangelische Kirchenkreis Berlin Stadtmitte, dem die Gemeinde angehört,  fusionierte am 1. Januar 1998 aus fünf Kirchenkreisen. Drei von ihnen waren aus dem ehemaligen Osttteil und zwei aus dem ehemaligen Westteil Berlins.

Seite drucken