Unsere „KonfiZeit“ am Weinberg

Einige unserer gerade Konfirmierten sagen rückblickend über ihre KonfiZeit am Weinberg:

„Mein Tipp: Genieße die Zeit und gestalte sie so gut wie möglich!“


„Ich finde, dass man echt gemerkt hat, dass viele Leute sich Gedanken gemacht haben um uns“.


„Ich habe die Zeit geliebt!“


„Die Teamer sind super. Ich mochte, dass sie nicht so eine abgetrennte Gruppe waren“


„Schade, dass es vorbei ist“
„Man sollte länger im Keller (Jugendkeller) sein“


„Lasst euch auf die komischen Methoden ein, weil sie Spass machen“


„Die Rüstzeiten (Fahrten) waren die Besten“

Unsere KonfiZeit soll eine Zeit sein, die den Jugendlichen Spaß macht und ihnen Glauben und Kirche, Gemeinschaft und Verantwortung nahe bringt. Eine Zeit in der Woche, um Neues zu entdecken, Anerkennung zu erfahren, einander zuzuhören und zu debattieren, zu spielen und zu feiern, unterwegs zu sein, neue Freunde zu finden und natürlich unseren Jugendkeller mit all den Kellerianern kennen und lieben zu lernen. 


Unsere KonfiZeit dauert drei Jahre! Das ist ungewöhnlich und gegen den Trend, geschieht jedoch aus gutem Grund: Unser Ziel ist, dass die Konfirmation kein Endpunkt, sondern ein Fest auf dem Weg ist. Unsere Aufgabe ist keine Dienstleistung oder eine Abfertigung sondern die Beheimatung der Jugendlichen in unserer Gemeinde. Das dritte Jahr (9. Klasse) verhilft zu einem wesentlich höheren Grad an Reife.

Wir starten in der Golgatha-Kirche und treffen uns in den ersten zwei Jahren dort. Im dritten Jahr sind wir im Jugendkeller neben der Sophienkirche. In allen Jahrgängen sind jeweils Jugendliche dabei, die ehrenamtlich die Jugendlichen der KonfiZeit begleiten. Sie sind nicht nur wichtige Gesprächspartner und Co-Leiter, sondern für die Konfirmanden auch nach und nach wichtige Zuhörer, Freunde und Leute, die sie schon aus dem Keller kennenlernen konnten.

In jedem Jahr findet eine „Rüstzeit“ also eine Gruppenfahrt statt. In der 7. Klasse eher eine gemeinsame Übernachtungsaktion, in der 8. Klasse die große Kreiskonfifahrt mit allen Konfirmanden unseres Kirchenkreises und im dritten Jahr die Konfirüste, zu der schon viele Jugendliche aus den Jungen Gemeinden mitkommen. Ab der 9. Klasse können die Jugendlichen auch an den anderen Jugendrüsten unserer Gemeinde, wie z.B. der Sommerrüste, teilnehmen.

Nach der Konfirmation sind die Konfirmierten in die Jungen Gemeinden eingeladen. In der Regel wird ihre JG auch an dem Tag sein, der die drei Jahre auch der „KonfiZeit-Tag“ war. Für die „KonfiZeit“ bedeutet es, dass der Tag an dem die 7. Klasse startet, auch in den kommenden Jahren der Tag für die Gruppe bleiben und sein wird.


Die 7. Klasse trifft sich (ab September 2014) immer mittwochs 17 – 19 Uhr, in der Golgathakirche, Borsigstraße 6.

Die 8. Klasse trifft sich (ab September 2014) immer dienstags 17 – 19 Uhr in der Golgathakirche, Borsigstraße 6.

Die 9. Klasse trifft sich (ab September 2014) immer donnerstags 17 – 19 Uhr im Jugendkeller,
Große Hamburger Straße 28

Kontakt:

Michael Reinke, Jugendpfarrer

Seite drucken