Willkommen in der Ev. Kirchengemeinde am Weinberg – Berlin-Mitte

Aktuell
Hilfe für Flüchtlinge

Flüchtlinge in unseren Gemeinderäumen - Bitte um Ihre Mithilfe
Seit September 2014 befinden sich Flüchtlinge in den Räumen unserer Gemeinde und der Koepjohann´schen Stiftung. Es sind 19 Personen. Zur Zeit wird zwischen Bischof und Senat über eine Lösung verhandelt. Bis dahin benötigen wir Ihre Mithilfe in Form von Sach- und Geldspenden. 

Stimme in Musik – einfach nur da

Samstag, 30. Mai, 20 Uhr, Sophienkirche, Eintritt: 8 €, erm. 6 €
neue.musik.in.sophien – "Stimme in Musik – einfach nur da"
Wie ist Musik geschrieben, wo die Stimme einfach nur da ist, wo sie gesanglich präsent aber nicht dominierend erscheint, nicht durch Absicht und Ziel geprägt? Dieses Konzert will mit Werken von Michael Pisaro, Karlheinz Stockhausen und Johnny Chang darauf Antworten geben. 

Gemeinsames isländisch-deutsches Chorkonzert

Montag, 8. Juni, 19 Uhr, Zionskirche
Chorkonzert des Iceland University Choir
Isländlische Gesänge, neue Kompositionen und klassische Werke deutscher Komponisten unter der Leitung von Gunnsteinn Olafsson, gemeinsam mit dem Kammerchor Mitte unter der Leitung von Achim Peters. 

Chorkonzert des Kammerchores der Humboldt-Universität zu Berlin

Sonntag, 14. Juni, 17 Uhr, Zionskirche
Chorkonzert des Kammerchores der Humboldt-Universität zu Berlin
unter der Leitung von Rainer W. Ahrens mit Werken Alter Meister und moderner Chormusik.

Mittsommernacht

Samstag, 20. Juni, 21 Uhr, Zionskirche, Eintritt frei
"Mittsommernacht" – a-capella-Konzert
Das Vokalquartett "cantus in vinea" (Julia Schneiderheinze, Johanna Lüpfert, Christoph Müller, Martin Klemenz) mit sommerlich-abendlichen Werken von Purcell, Schlenker, Geoffray, u.a.

Ausstellung

21. Mai bis 30. Juni, Empore der Zionskirche
Ausstellung "eine Madonna, gedacht
"
Fotografien, Texte, kleine Objekte von Julia Schorlemmer

Öffnungszeiten: Mi - Sa von 11 - 19 Uhr und So von 12 - 17 Uhr. 

Bänkerettungsfonds Zionskirche

Gegen den Holzwurm in der Zionskirche: der Bänkerettungsfonds
Seit mehr als 140 Jahren laden die Bänke der Zionskirche zum Verweilen ein. Doch inzwischen ist der Wurm drin!
 Die Kriegsschäden brachten Kälte und Feuchtigkeit – beste Bedingungen für Holzwürmer. In den DDR-Jahren gab es viel Bewegung: Hin- und Herräumen, Umstellen, Wegsetzen. Dies alles hinterließ Spuren. Zahlreiche Bänke sind noch aufwendig zu restaurieren. Helfen Sie mit!  

 

direkt zu:

Gottesdienste
Gemeindebüro
Sprechzeiten Pfarrer
Kontaktdaten Kitas
 Formulare

 

 

Mit unserem
Gemeinde-Newsletter halten wir Sie über das Gemeindeleben auf dem Laufenden. Hier können Sie ihn abonnieren:

 

Ihre E-Mail Adresse
Anmelden Abmelden
Seite drucken